Erklärung meiner Mischersteuerung:

nächste Seite 1) Warum baue ich mir eine Mischersteuerung?

Zur Rücklauf-Anhebung wurde zunächst ein mechanisches 3-Wege-Thermostat-Mischventil installiert.
Mit der Regelleistung war ich nicht sehr zufrieden.
Es war zu träge und zu ungenau.
Eine einfache elektronische Lösung wurde damals, im Herbst 2010, auf dem Heizungsmarkt nicht angeboten. Deshalb hatte ich begonnen meine eigene Mischer-Regelung zu entwickeln.
Mehrere Entwicklungsstufen testete ich jeweils im echten Alltags-Betrieb. Änderungen wurden so praxistauglich umgesetzt. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, meine perfekte Steuerung!

Bild von Platine Mischersteuerung

 das ist die Bestückte Platine

Die gesamte Schaltung ist meine Eigenentwicklung, alle Urheberrechte liegen bei mir.
Die Temperaturabfrage und Auswertung sind durch Analogkomparatoren mit Operationsverstärker realisiert.
Nutzbar zur Temperatursteuerung in Heizungsanlagen.
Auch heute noch (Oktober 2016) ist diese Steuerung stand der Technik.
Einfach und fein einzustellen, direkte, zweistufige analoge Regelung und störsicherer Betrieb. Geeignet ist sie zur Ansteuerung eines Mischer-Motors um eine voreingestellte Temperatur konstant zu halten.

XXX

nächste Seite 2) Funktionserklärung: Dreipunktsteuerung zur Regelung eines Mischerventils.

  • Betriebsspannung 11V bis 15V (auch 9V möglich wenn andere Relais eingesetzt werden)
  • Der Relaisausgang ist bis zu 230V 1A Netzspannung belastbar.
    (Achtung Netzspannung ist Tödlich! Anschluß nur durch Fachmann!)
  • Die Solltemperatur wird an einem Regelknopf eingestellt. Zwei Komparatoren fragen den Temperaturfühler ab und steuern bei Regelbedarf je ein Relais zum Öffnen oder zum Schließen an.
  • Eine interne Schutzschaltung verhindert zuverlässig das gleichzeitige ansteuern beider Relais (beim Einschalten oder bei falscher Justierung der Komparatoren).
  • Über einen Jumper besteht die Möglichkeit die interne Intervallschaltung zu aktiviren. Sollte der Temperaturfühler die Temperatur nur träge erfassen können, kann somit ein Überschwingen verhindert werden. So ist es möglich Regelintervalle einzustellen. Die Regelung ist von 2Sek bis etwa 20Sek Messintervall und etwa 2Sek bis 18Sek Regeleinschaltzeit einstellbar.
  • Eine zweite Komparatorstufe deaktiviert wiederum die Intervallschaltung, sollte die gemessene Temperatur mehr als 5° C abweichen.
Gehaeusefront.jpg

Schaltung in Betrieb.
Hier in einem sehr günstigen Gehäuse eingebaut.

Deutlich sind die Anschlußleitungen zu sehen. Von links nach rechts:

- Versorgung 12V
- Temperaturfühler
- Versorgung 230V
- Mischermotor

XXX

nächste Seite 3) Einbaubeispiel des Mischerventils. Beispiel 1:
Hier eine Temperatur-Rücklaufanhebung zum Heizkessel.

  • (SH) In diesem Beispiel ist das Mischerventil in den Rücklauf des Heizkessels eingebaut.
  • (FAR) Der Temperaturfühler erfasst die Rücklauftemperatur des Heizkessels.
  • Die Dreipunktsteuerung wertet diese aus und regelt dem entsprechend das Mischerventil.
Schema Ofenanschluss.jpg
XXX

nächste Seite 4) Einbaubeispiel des Mischerventils. Beispiel 2:
Hier eine Temperaturregelung zum Heizkörper.

  • (SH) In diesem Beispiel ist das Mischerventil in den Vorlauf des Heizkessels eingebaut.
  • (VF) Der Temperaturfühler erfasst die Vorlauftemperatur des Heizkörpers.
  • Die Dreipunktsteuerung wertet diese aus und regelt dem entsprechend das Mischerventil.
    (Die Raumlufttemperatur wird hierbei nicht beachtet.)
Schema Heizkoerperanschluss.jpg
XXX

nächste Seite 5) Anschlußschema. Beispiel 3:
Anschluß Drei-Wege-Mischer zur Rücklaufanhebung.

Schemazeichnung eines Drei-Wege-Mischers mit geraden Durchgang.

Schema Drei-Wege-Mischer zur Rücklaufanhebung

Die oberen Anschlüssen sind: VV = Verbraucher Vorlauf und VR = Verbraucher Rückauf.
Die Unteren Anschlüsse sind: KV = Kessel Vorlauf und KR = Kessel Rücklauf.
Die HWP = Heizwasser-Pumpe kann entweder in den KV oder in den KR eingebaut werden.
Im Bild sind beide Möglichkeiten gezeigt.
In meinem Fall betreibe ich einen Holz Heizkessel als Zweitkessel, dieser benötigt eine mindest Rücklauftemperatur von 65°C.
Die HWP ist bei mir im KR eingebaut.

Plazierung des Temperaturfühlers: Der Temp.-Fühler sollte nicht zu dicht am Mischer sitzen. Etwa 30cm abstand nach dem Mischer plazieren, um eine homogen gemischte Temperatur zu messen. Gute Erklährungen zu drei Wege - und vier Wege - Mischer sind im Honeywell Produkt-Katalog zu finden. Honeywell Produkt Katalog

XXX

nächste Seite 6) Platinenansicht:
Platine 18-08-09C ab 09.09.2012

Platine im Gehäuse.jpg

Hier ist die Platine an ihrem Arbeitsplatz.

Die zweiseitige Platine ermöglicht eine platzsparende Bestückung.
Proffessionelle und saubere Verarbeitung mit Lötstopplack.
Einstell-Poti und LED's mit Steckverbindung zur Platine.

XXX

erste Seite 7) Informationen zu anderen Steuerungen


Bei mir arbeiten drei meiner Regelungen, seit Jahren störsicher und zuverlässig, in meiner Heizungsanlage.

  • Rücklaufanhebung Holzheizkessel
  • Temperaturregelung Fussbodenheizung
  • Pufferkessel-Abgabe Max-Temperaturbegrenzung (Der Heizkreis Holzkessel-Puffer, ist hoch Temperatur Bereich. Der Heizkreis Puffer-Verbraucher, ist nieder Temperatur Bereich)

Sollte jemand eine Steuerung benötigen, so sind professionelle Hersteller zu finden welche ihre eigene Steuerung anbieten
Die hier gezeigten Links zu Produkten sind nur als Beispiele zu verstehen und sind keine Kaufempfehlungen!
Sikoma: Mischer-Regelung mit drei Wege Mischer Set für Heizung
Hier der Link zu Sikoma in Ebay
.

Conrad: Mischer-Steuerung Microprozessorregler -200°C bis +2400°C
Conrad: Mischer-Steuerung Microprozessorregler -200°C bis +1820°C

XXX